Ökumenische Umweltgruppe
Kempener Kirchengemeinden

Bewahrung der Schöpfung -Helfen Sie mit!

Nächstes Treffen: Montag 23.10.2017, 19.30 Uhr
Gemeindehaus Thomaskirche (Eingang Wachtendonker Straße )

Veranstaltungen

21. September  2017

"Laudato si" - Wie nachhaltig ist die Papst-Enzyklika?


Kursnummer K723111
Beginn Do., 21.09.2017, 19:00 - 21:15 Uhr
Anmeldeschluss 13.09.2017 00:00
Kursentgelt 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Manfred Böttcher
Prof. Dr. Alexander Lohner
Ludwig Halberstadt
Kursort
Burg, Thomasstraße 20, R. 118
Thomasstraße 20, 47906 Kempen
'Grenzlandgrün'-Veranstaltung'
'Laudato Si'. Im Mai 2015 erschien das "erstaunlichste und vielleicht ambitionierteste Papier eines Papstes in den letzten hundert Jahren" (The Guardian). In seiner sozialökologischen Enzyklika warb Papst Franziskus eindringlich für die Abkehr vom "suizidalen Kurs" einer kapitalisitischen Wegwerfkultur, die das Privateigentum heilig spricht und die Kosten den ärmsten Menschen und der Natur aufbürdet. Was steht in der Enzyklika? Was ist seitdem konkret passiert? Wie ökologisch ist der Kirchenalltag? Welche Anstöße gibt die Kirche als global player für Nachhaltigkeit und Naturschutz ? Wie verwirklicht sie ihren Anspruch, die Schöpfung zu bewahren? Wie religionsproduktiv ist die globale Umwelt- und Gerechtigkeitskrise?
Gäste sind u.a.
Dr. Alexander Lohner (Misereor)
Ludwig Halberstadt (ökumenische Umweltgruppe Kempener Kirchengemeinden)

 

 

 

 

 

 

 

Informationsflyer zur Umweltgruppe

Besuchen Sie die Internetseiten der  Evangelische Kirchengemeinde Kempen